7. Deutscher Eck-Cup steigt am 9. Juli in Mülheim-Kärlich

28 Teams in 8 Vorrundengruppen gelost

  Gruppenauslosung Deutscher Eck-Cup

Auslosung Deutschen Eck-Cup bei Lotto RLPZum zweiten Mal nach 2015 wird das Turnier für Betriebsmannschaften in Mülheim-Kärlich gespielt, die einstige Koblenzer Stadtmeisterschaft ist also endgültig zu einer richtigen Kreismeisterschaft geworden. In diesem Jahr werden 28 Mannschaften teilnehmen, dabei sind auch wieder die vier inklusiven Teams der Rhein-Mosel-Werkstatt, der Caritas, von Special Olympics und vom Projekt Einfach gemeinsam aus Kruft. Bei diesen Teams werden wie immer beeinträchtigte Menschen auflaufen, die wie man schon bei der Auslosung im Hause des Ideengebers Lotto Rheinland-Pfalz merken konnte, mit großer Vorfreude auf den 9. Juli blicken. Zahlreiche weitere Team-Vertreter waren bei der Auslosung anwesend. „Zum einen ist dieses Turnier für jede Firma ein toller Tag für die Gemeinschaft. Zum anderen kann man Gutes tun“, fasste Lotto-Pressesprecher Clemens Buch zusammen und zeigte sich dankbar, „dass insgesamt 28 Betriebe unserem Ruf gefolgt sind, zumal es gleich 6 „neue“ Mannschaften gibt, die bisher noch nicht mitgespielt haben.“

„Das zeigt den Stellenwert dieses Turniers“, betonte der Präsident des Fußballverbandes Rheinland, Walter Desch, der auch bei der 7. Auflage gerne die Schirmherrschaft übernommen hat. Als Glücksfee fungierte die Mülheim-Kärlicher Kirschblütenkönigin Franziska I, die beim Turnier auch selbst mitspielen wird im Team der Verbandsgemeindeverwaltung Weißenthurm.

Jedes der 28 Unternehmen spendet mindestens 200 Euro, die Summe kommt der Lotto-Initiative Kinderglück zugute, die damit auch in diesem Jahr wieder Flüchtlingskindern in Rheinland-Pfalz hilft. Griesson de Beukelaer brachte wie im vergangenen Jahr wieder einen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro mit, dadurch motiviert erhöhte auch Amazon direkt vor Ort von 200 auf 400 Euro.

Als Titelverteidiger geht die Debeka Versicherung an den Start, die nach dem 3. Turniersieg im letzten Jahr den bisherigen Wanderpokal behalten darf und ebenfalls den vor Ort verlosten Trikotsatz von Druckwerk KS Sport gewinnen konnte. Nun wird es also einen neuen Pokal geben und alle 28 Mannschaften sind motiviert diesen zu gewinnen. Aber das wichtigste ist und bleibt der gute Zweck und eine tolle Atmosphäre für alle Beteiligten.

Los geht es am 9. Juli um 14 Uhr. Nach dem WM-Modus werden aus acht Vorrundengruppen jeweils die beiden besten jeder Gruppe ins Achtelfinale einziehen. Danach geht es mit den KO-Spielen bis zum großen Finale um ca. 19 Uhr weiter. Die Veranstalter hoffen dabei auf etwas kühleres Wetter als im letzten Jahr, als bei Spitzenwerten von über 40 Grad mächtig geschwitzt wurde. Aber selbst wenn es nochmal so kommen sollte, die Helferinnen und Helfer der ausrichtenden SG 2000 Mülheim-Kärlich werden für Verpflegung und kühle Getränke in bewährter Manier sorgen.